tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.

my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.

fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!

c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!

zurück Seite 1 von 1230

luisa in einer heissen welt - 26.06.2022 um 22:19 Uhr

IMG 5557



IMG 5477



IMG 5400



IMG 5482

ich hatte nicht vor diesen fahnenumzug zu fotografieren. ich hatte bei elli kuchen gekauft und dann waren die strassen gesperrt. also machte ich das beste draus und wartete und fotografierte als sie daher marschiert kamen. mit märschen habe ich ein problem. als kind wäre ich ja gern irgendwo mitmarschiert, doch war ich evangelisch und das bedeutete in bayern die direkte nachbarschaft zur hölle. also beschloss ich schon früh das blöd zu finden. fahnenweihe. naja, dazu sag ich jetzt besser nichts. aber kinder in der gluthitze ungeschützt marschieren zu lassen war glaub ich nicht so eine tolle idee.

i had bought cake and was about to drive back home, but the roads were closed for a parade with bavarian costumes and flags so i waited and took pictures when they came marching - i have a problem with marches. when i was a child i would have wanted to join in, but you had to be catholic and we were protestants, in bavaria in the fifties that meant close neighbourhood to hell. so i decided there and then that marches were stupid. priests  blessing the flags in a flag consecration ceremony - now i won't say anything about that.  but to let small children march in tropical heat unprotected doesn't seem like such a good idea to me.


luisa in gedanken - 25.06.2022 um 07:02 Uhr

teichralle

IMG 5249



IMG 5251



IMG 5253

ich sass am kleinen urtel fluss und schaute der ungewöhnlichen ente zu, vermutlich die "gemeine moorhenne" (äh, nein, teichhuhn aus der familie der rallen wie meine leserinnen wissen) wie sie ihr nest in einem grasfleck baute. sie weiss nichts vom klimawandel, sie regt sich nicht auf. sie hat diesen klimawandel ja auch gar nicht ausgelöst. sie baut einfach ihr nest weil es zeit ist. ruhig und gelassen. schöne erinnerung - tu das was getan werden muss.

i sat by the little river urtel and watched the unusual duck, presumably a common moor hen,  building her little nest in a grassy island. she doesn't know anything about the climate change, she doesn't get excited about it. she has nothing to do with it actually because she did not start it. she builds a nest because it is the right time, calm and relaxed. a good reminder -  do what needs to be done!


luisa in einer absurden welt - 24.06.2022 um 07:58 Uhr

IMG 5169



IMG 0677



IMG 0736 v3

wenn ich die nachrichten seh oder zeitung lese denke ich: diese welt ist nicht zu retten. idioten die polizeibusse abfackeln! was soll denn das? das klima retten wollen und bei höchster brandgefahr autos anzünden? die wirtschaftsfritzen ignorieren das, hauptsache der helikopter kommt, der sie auf ihr blödes treffen bringt. sollen die (okay verzweifelten) sabotage akte den G7 gipfel stoppen, der freilich überflüssig ist wie ein kropf? das hat noch nie funktioniert und auch diesmal geht der krampf an denen vorbei, die gemeint sind. und wir, das volk, zahlen acht neue busse.

die vielen jungen menschen, die in der fdp ihre interessen vertreten sahen werden vielleicht mittlerweile begriffen haben, dass lindner und co. das schiff auf grund fahren. auf instagram wird gemotzt weil jetzt im winter warme kleidung und heizung runterfahren angesagt wäre. nehmt euch ein beispiel an portugal. die meisten leute auf dem land haben gar keine heizung. wer bei 15 grad im haus friert wird ausgelacht.

und wie wärs mit: kalt waschen! anstatt ständig warm zu duschen? ist auch besser für die haut. nur wer die schönheit und die heilende kraft der natur kennt wird auch zu einschränkungen bereit sein.

 

 

 


luisa in einer magischen welt - 22.06.2022 um 07:48 Uhr

IMG 5191



IMG 5192

schon immer hatte ich ein problem mit der einhaltung festgelegter zeremonien und feste. ich bin ja nicht aus der kirche ausgetreten um mich von selbsternannten oberpriesterInnen belehren zu lassen wann wie welche feste gefälligst gefeiert werden müssen. auch erschreckt es mich immer ein bisschen, wenn ich diese ordentlich durchritualisierten abläufe beobachte. was mir bei der sommersonnenwende jetzt aufstösst ist das feiern mit grossen feuern. sollten wir nicht unsere feste an die erde, an die elemente, an die gegebenheiten anpassen?  wasser wird weltweit zum problem, deshalb ist das wasser im mittelpunkt meiner verehrung. mit feuer bin ich mittlerweile sehr zurückhaltend. in portugal ist es sowieso verboten ab 1. mai und in zeiten von dürre feuer zu machen. so schön es ist, miteinander rituale zu feiern wärs doch noch schöner wenn diese rituale nicht nur passend zum spirituellen fest-kalender sondern mehr noch passend zu den voraussetzungen an dem ort an dem wir leben entworfen würden, anstatt auf vorschriften zu bestehen, die - ohnehin nur vermutlich - auf keltische oder ähnliche alte kulturen beruhen.

 

i always had a problem with the strictness of pagan ritual order. i had not left the church in order to enter another "holy" order of meaningless celebrations and get told by high priests and priestesses how to behave properly.  i'm taken aback by the ritualized calendar of events which "have to be" celebrated (incredibly big crowds at holy places like stonehenge or skara brae). shouldn't we adapt our rituals to the place, the time and the issues of elements of the world we live in? why are gigantic fires built and burnt at a time when heat is the main problem and water is so precious. shouldn't we celebrate water instead of fire at this point? in portugal fires are prohibited after may 1 and in times of drought. the beauty of spiritual ceremonies does not depend on rules or instructions presumably invented by our ancestors.


luisa in gedanken - 21.06.2022 um 08:27 Uhr

IMG 4858

HAPPY SUMMER SOLSTICE

IMG 5189

komplimente sind eigentlich eine zweischneidige sache. zum beispiel sagten mir viele männer ich hätte so schöne augen. da fühlte sich der restliche körper irgendwie vernachlässigt an. ich finde mich als ganzes universum wunderbar. ich brauch das auch nicht, dass mich jemand für gutes aussehen lobt, deshalb lasse ich meine zähne nicht richten.  dieses ewige: schönheit suchen und finden geht mir auch auf die nerven. ich finde: perfektion ist langweilig. und die eigene magie zu finden ist der grösste schatz.

 

compliments are a double-edged thing. many men told me that i have beautiful eyes. that made the rest of my body feel uncomfortable. i love the whole of my universe. i don't need anyone to praise my good looks, that's why i don't correct my teeth. i'm pissed off by the constant search for beauty. i think perfection is boring. to feel your own magic is the most precious treasure.

zurück Seite 1 von 1230