Das Auge

tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.
my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.
fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!
c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!
zurückSeite 2 von 961
weiter
luisa in one amazing world - 09.09.2017 um 06:52:44

 die urtel ist so sauber dass darin forellen schwimmen 


 der steinsee wird langsam kalt 


Gestern erlebte ich eine art inneren hurrican – hatte kaum geschlafen und kopfweh, weil ich den verlagsvertrag einfach nicht unterschreiben kann. Wenn ich mich auf die geringste erwartung oder druck einlasse fällt der strom der inspiration in sich zusammen wie ein soufflée das zuviel kalte luft erwischt. Ich habe noch nie einen vertrag unterschrieben, ehe ein buch fertig war. Wie ich damit alleinerziehend freiberuflich durchkam ist irgendwie ein kleines wunder. Ich kanns einfach nicht. Es muss fliessen, erwartungen kann ich nicht erfüllen. Das ist natürlich für einen grossen verlag kein thema. Ohne vertrag kein buch. Die müssen ja kalkulieren können. Aber mit mir geht’s halt nicht. Klar, das geld könnte ich schon brauchen. Aber geld ist nur geld und inspiration ist alles.

Traf mich im gasteig mit cambra, zuerst sassen wir draussen, es wurde kühl. Ins gespräch vertieft zogen wir nach innen um und ich liess einfach meine tasche neben dem stuhl stehen. Wenns nach der afd ginge, wäre die tasche weggewesen – jugendliche, geflüchtete junge männer, kinder, erwachsene standen um ein piano herum, auf dem man einfach spielen durfte. Da es ja in deutschland keine sicherheit gibt, hätte sich doch jemand die tasche geschnappt, eine freitag-tasche auch noch.
Zwei stunden waren wir derart ins gespräch vertieft, dass ich die abwesenheit meiner tasche gar nicht bemerkte. Wir legten spuren, drehten uns durch alle möglichen themen, lachten, rätselten. Als wir dann aufbrachen schleuderte es mich – die tasche weg. Mittlerweile rief ilse schon vom flughafen an, weil sie aus england kam und wir uns ja treffen wollten. Die frau an der kasse vom „gast“ ging ans telefon und fragte als erstes: wem gehört dieses telefon? Das war schon alles sehr verwirrend. Also die tasche war da, jemand hatte sie abgegeben, ich bekam sie wieder.


Yesterday i experienced a kind of inner hurricane. I had a headache and hardly slept at all because i'm unable to sign the contract with the publishing company. When i feel the faintest expectation or pressure of others my inspiration collapses like a soufflée that is hit by cold air. I never signed a contract before i finished a book, i just can't. How i survived as a freelance single mother without any securities is a miracle. Inspiration has to flow, i can't force it. For a big publishing company this is a no go of course. They have to calculate. Can't be done with me although i could do with the money. But money is only money and inspiration is everything.

Met cambra at the gasteig in munich where we sat outside talking. It was getting a bit chilly and we moved inside, i left my handbag on the floor next to my chair and didn't notice it. For two solid hours we were cruising through all kinds of issues, following interesting tracks, circling around our work and passions. When it was time to leave i noticed the absence of my bag. I went in shock – you know: money, cards, keys, notebook ecc. If the afd (german ukip) were right the bag would have been stolen, what with „no security in germany“. There were many young people, refugees, kids standing around a piano where everyone was invited to play.
Meanwhile ilse phoned. She had arrived from england. The woman at the cashier of the restaurant answered my phone and said: who does this phone belong to? That was quite puzzling. Anyway. Someone had found the bag and taken it to the restaurant. I got it back.
luisa in one world - 07.09.2017 um 07:48:10

 es gibt ein leben jenseits der politik 


  


Stimmt: warum habe ich die linken in meinem eintrag gar nicht erwähnt. Weil ich das so sehe: wir fordern! Wir wollen! Endlich schluss mit! - führt leider nirgendwo hin. Wie schon die grünen damals erkennen durften, als sie zur überraschung aller in die regierung kamen: die realpolitik schält die ideale ab und der rest ist dann hoffentlich nicht die afd (adel vernichtet). Die wahlplakate sind so schlicht (sie halten die wähler für idioten) wie nichtssagend. Aber die wirklichkeit sieht halt anders aus. Da ist mir ein trotz politischer stürme authentisch gebliebener christian ströbele, eine solide göring-eckhard einfach lieber als eine junge ehrgeizige sehr gescheite frau wagenknecht, die noch vor ihrer desillusionierung steht ( und wo ist ihr scharfer verstand wenn sie sich mit lafontaine einlässt...). Die forderungen der linken sind schon meistens richtig, allerdings ist mir aufgefallen dass extrem rechts und extrem links manchmal unangenehm nah zusammen sind. Ich glaube sowieso nicht an die „erlösung“ durch die parlamentarische politik sondern an bewegungen der menschen im land.
angela merkel wird als physikerin sicher astrologie ablehnen. dennoch - sie verhält sich in der brisanten, turbulenten konstellation uranus in widder (noch bis mitte 2018) genau richtig: toleranz und ruhe bewahren.


luisa in one strange world - 06.09.2017 um 07:01:00

 schönheit feiern 


 das land schützen 


 die natur und die elemente respektieren 


 wenn alles absäuft nützen auch kluge worte nichts mehr 


Ach ja, die wahl. Mei, wen wählen? Wenn ich zuhöre, wie „das volk“ hämisch über angela merkel herzieht wird’s mir schon schlecht. Manchmal denke ich die deutschen habens gar nicht verdient dass sie so gut gepolstert rum meckern können. Alle wollen sicherheit – lächerlich! Es gibt keine absolute sicherheit und wenn jemand einigermassen sicher ist dann doch die deutschen. Trotzdem wird dauernd lamentiert und geklagt. Wie kann jemand mit so einem hübschen namen „storch“ so einen scheiss reden! Cem özdemir würde am liebsten mit erdogan in einen gockelkampf einsteigen. Schulz wirbt damit, dass er „aus einfachen verhältnissen“ kommt – danke schön, da hat mir der schröder schon gereicht.
Die einzige die die brisanz der weltlage zu kapieren scheint ist angela merkel. Sie deeskaliert, hält den ball flach, sagt nichts, was zu endgültigen schäden führen könnte, geht geduldig wie eine aufnahmeärztin in der psychiatrie mit allen störungen um. Ich frage mich echt wie sie den druck aushält den sie doch angesichts der verrückten überall in der politik spüren muss. Ich kann sie ja nicht wählen, da müsste ich in bayern seehofer wählen - eher würde ich meinen wahlzettel fressen. Ich wähle grün. Zwar hat merkel den grünen schon fast alle themen geklaut und verarbeitet, aber das ist gut - sie ist an der macht. Jetzt müsste sie halt auch mal das mit dem glyphosat kapieren (sie findet das okay). Das ist für mich das megathema in deutschland: ein umdenken und umbauen der landwirtschaft in ökologischen landbau, schutz von wasser, pflanzen, tieren und erde.

Soon there will be elections in germany, sigh! It makes me feel sick when i listen to the „people in the street“ how they bitch about merkel. Germans should be grateful for living in such a pampered situation. Safety! There is no complete safety – ridiculous! If anyone is safe in this world then it's the germans, don't you agree? But there is a constant lamenting and wailing. How can anyone with the beautiful name of „storch“ (beatrix von storch, the german leader of afd/equivalent to ukip) talk such bullshit. Cem özdemir, one of the green leaders/turkish rooted would like to start a cockfight with erdogan. Schulz claims to have worked his way up from humble homes – i don't trust him, we already had one like him, schröder. Thank you very much.

The only person who seems to fully understand the explosiveness of the worldwide situation is angela merkel. She de-escalates, keeps emotions out, says nothing that could lead to an outbreak of conflict a bit like the doctor in a psychiatric emergency room. I'm amazed how she deals with the pressure she must feel with all those lunatics in politics. I can't vote for her because in bavaria i would have to vote for seehofer (csu) – i'd rather devour my election sheet. So i vote for the green party. Merkel has taken away most of their issues and worked at them, which is good since she is in power. It would be great if she started to understand the danger of glyphosat (she still promotes it) and the necessity to completely change agriculture in germany towards ecological and organic farming, protection of water, plants, animals and earth,
luisa in one beautiful world - 03.09.2017 um 14:07:02

 einmal hats geregnet 


 am see war sommer pur 


 ich begegnete einem fuchs 


 ein frauenchor sang  


 und ich ging zum denken zu den alten steinen 


So ein rückzug ist eine feine sache. In einer woche hier habe ich mich derart erholt, dass ich bei meiner rückkehr nach bayern kaum laufen kann vor entspanntheit. Das erhofft sich wohl auch madonna, denn sie zieht nach lissabon. Steht heute in der publico. Angeblich soll sie sogar in Monsaraz gewesen sein. Warum nicht, gilt es doch als einer der schönsten orte Portugals und hat die weltweit erste „alqueva dark sky“ auszeichnung (kaum lichtverschmutzung).
Zum yoga am dienstag wird sie wohl eher nicht kommen und sollte sie hier ein haus wollen, dann würde sie es wahrscheinlich von edouardo soto de moura (pritzker preisträger der in das barrocal-projekt involviert ist) auf dem megalith gelände von barrocal bauen lassen. Da braucht sie dann auch keine sicherheitsleute, erstens kennt sie hier niemand, zweitens ist barrocal sowieso schon sehr abgeschirmt (das gerücht kam übrigens von einer spanierin, die es beim friseur gehört hat). Von mir hätte madonna nichts zu befürchten. Ich habe schon burt lancaster, bruce springsteen und juliette binoche in ambach erfolgreich ignoriert, da würde ich madonna unter all den gut aussehenden einheimischen älteren frauen vielleicht gar nicht erkennen. Sie könnte dann bei der prozession die marienstatue tragen...

A retreat is a good thing. In one week i have recovered from anything i might have suffered of in such a complete way that i can hardly walk i'm so relaxed. I suppose that's what madonna hopes to experience. She moves to Lisbon. Publico writes today that she is enthusiastic about Lisbon. And she is supposed to have visited Monsaraz too. Why not, isn't it one of the most beautiful places in Portugal and has been declared the first „alqueva dark sky“ location world wide, because of almost zero light pollution.
I don't think she'll come to yoga on tuesdays though, and if she wanted a house here she would probably have it built by edouardo soto de moura (pritzker price architect involved in the barrocal project) on the megalith site of barrocal. She wouldn't need any security there, for one thing nobody would know her, and the place is so secluded anyway(the rumour was spread by a spanish woman who had „heard“ it at the hairdresser's). Madonna wouldn't have anything to fear from me. I ignored successfully burt lancaster, bruce springsteen and juliette binoche when they visited Ambach and i wouldn't recognize madonna if she mixed with the good looking elderly female inhabitants here. She could carry the statue of mary in a procession....
luisa in one magical world - 30.08.2017 um 20:55:09

 regengeist 


kleine pause - ich will regen rufen für portugal

am 14. sept lese ich in lillemors frauenbuchladen münchen aus meinem neuen buch "im körper zuhause"

i take a break - want to call rain for portugal

____ nach oben ____

zurückSeite 2 von 961
weiter

HOME | KONTAKT | MONDO CANE | TAGEBUCH | LUFRANCIA | IMPRESSUM