Das Auge

tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.
my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.
fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!
c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!
Seite 1 von 1032
weiter
luisa in one beautiful world - 13.02.2019 um 11:29:46

  


heute gibt es zwei wunderbare nachrichten:
die 950 000 unterschriften, die es fuer das volksbegehren "rettet die bienen" braucht, sind erreicht! ein "gigantischer erfolg" schreibt die sueddeutsche mit recht!
und herstory-history, die wunderbare seite ueber frauengeschichte und ihre skulpturen wurde neu aufgestellt
www.matrifokal.de


DIGITAL DETOX

ich gehe auf internet abstand, wenn ichs aushalte fuer zehn tage, einfach da sein, chillen, den wind und das meer spueren und koestlich essen.....


I am in digital detox for the next ten days or so
luisa in one beautiful world - 12.02.2019 um 12:00:19

  


  


In unserem provinzkino gibt’s meistens zwei filme im monat, aber kaum mal einen der mich interessiert. Am sonntag wars anders: bohemian rhapsody über freddie mercury und queen. Es war DAS ereignis der region (eintritt 2.60 euro, paradiesische zeiten) und während sonst im kino offenbar durchgeplaudert und gelacht wird, egal welcher film läuft, wars diesmal bei den spiel-szenen, also wenn keine musik war, total still (originalfassung mit portugiesischen untertiteln). Man konnte ein taschentuch fallen hören so atemlos gespannt waren alle und ich auch. Ich wusste zum beispiel gar nicht, dass freddie mercury, farokh bulsara (darsteller rami malek brilliant!) aus einer iranischen einwandererfamilie stammte, die aus dem exil in sansibar vertrieben worden war. Eine globale geschichte also. Wird zeit, dass die leute sich mal dran gewöhnen, dass die weltbevölkerung in bewegung ist und durchaus nicht immer freiwillig.

Ich hab mir drei dvds aus deutschland mitgebracht: seraphine (über die malerin seraphine louis), eine doku über neo rauch und eine doku über julian schnabel. Interessanterweise ist überall das thema auch das von freddie mercury: anerkennung, überwindung von zweifeln, sich zeigen, erfolg haben. Das ist mein meditationsthema grad. Denn ich habe das gefühl, dass es in wahrheit um etwas anderes geht. Was bleibt? Und um den luxus ganz bei sich zu sein und das auszuhalten. Allerdings ist das ja gar nicht immer einfach. Da sitzen, die felsen oder die bäume anschauen und nichts tun, nichts sagen, nichts wollen, nichts unternehmen. Einfach sein. Ich lerne das erst.



The only cinema in our region shows two films monthly and most of the times i'm not interested in any of them. Sunday night it was different: bohemian rhapsody. It was THE event, sold out too (2.60 euros a ticket! paradise!) and while normally people are chatting and laughing through the film it was very different this time. During the scenes without music the audience was dead quiet (subtitles). You could have heard a handkerchief fall in this silence. High tension – and i felt it too. I didn't know for instance that freddie mercury, farokh bulsara, (actor rami malek brilliant!), was the child of an immigrant family,iranian refugees exiled from sansibar. It's a global story and it's about time people got used to the fact that the population of the world is moving and definitely not always by their own free will.

I brought three dvds from germany: a feature film about the french painter seraphine louis, a documentary about julian schnabel and one about neo rauch.
It's interesting that freddie mercury's life theme shows up there too: brilliance, recognition, mastering doubts, showing themselves and their work to the world, having or hoping for success. It's the subject of my meditations just now, what remains? Because i have a feeling that the only real luxury is to be totally yourself and to be able to endure solitude in the NOW. It's not always easy. To sit and look at the rocks, at the trees not doing anything, not wanting anything, not talking, not planning any activity. Just be. I'm still learning.
luisa in one beautiful world - 11.02.2019 um 09:06:27

  


  


Ich lag auf meinem liebsten felsen und schaute in die nacht
da kam ein tier zu mir
ein stier, ein gar nicht so kleiner stier
wir atmeten ein weilchen
dann rief ich buh
er schnaubte und verschwand
ich winkte mit der hand
und still wars


on my favorite rock i lay and looked into the night
when an animal came close, a bull
not a small one and not shy
We breathed together for a while
then i shouted boo
and he snorted and took off
i waved good bye
and there was silence
luisa in one beautiful world - 09.02.2019 um 15:49:59

  


Bienen - vorerst die letzte:
die klangtherapeutin susan-barbara schreibt mir, dass der summton der bienen eine wohltuende und heilende frequenz hat, melanie aus niederbayern weiss, dass die bienen beim bestäuben der blüten mikroskopische teilchen hinterlassen, z.b. bakterien, die die kühe dann fressen und so wiederkäuen können. Alles hängt eben mit allem zusammen!
Natürlich hat auch sebastian beck von der süddeutschen recht, wenn er sagt: die misere ist von bauern und konsumenten gebaut worden, und sie muss auch von beiden gelöst werden. AAAABER: NUR WENN DAS VOLKSBEGEHREN DURCHGEHT REDEN DOCH DIE BAUERN ÜBERHAUPT ERST MIT UNS ganz zu schweigen von der regierung, die ja nach jeder wahl zu glauben scheint, mit der stimme in der urne ist auch die beteiligung der bürgerInnen verbrannt.


Dear english speaking readers: i didn't translate all the bee posts because they relate to a popular referendum only in bavaria, and you have enough on your plate with the brexit. But of course protecting and saving the bees or rather stopping to destroy the habitat of bees, wild animals and thus humans is not a bavarian issue. Albert einstein said: after the bees die the human population will die.
With this popular petition in bavaria we want to enforce an environmental compatible agriculture. Just one example: it is necessary to protect the water resources and stop farmers from pouring liquid manure close to the water edges, which should be a law anyhow!
All those corn plantations for biogas have to be reduced or should disappear, mais/corn takes up loads of water and biogas is an industrial product and hasn't really anything to do with agriculture. All those agrochemical products like glyphosat ecc. poison the soil and - the bees.
luisa in one beautiful world - 08.02.2019 um 14:28:38

  


Dass der bauernverband vom volksbegehren nicht begeistert ist, versteht sich ja von selbst. Ich hoffe nur, dass in den bayrischen gemeinden, wo anscheinend noch nicht eine stimme abgegeben wurde, nicht etwa die listen verschwinden, so wie es mal bei einer wahl am starnberger see mit den stimmen der spd geschehen ist.

Warum sind bienen eigentlich wichtig?
Die bienen leben schon sehr lange, seit der kreidezeit also rund 100 millionen jahre, auf der erde. Ich zitiere mal albert einstein sinngemäss: sterben die bienen dann sterben nach einigen jahren auch die menschen. Also müssten doch gerade die menschen ein interesse daran haben, die bienen zu retten beziehungsweise nicht zu vernichten, denn sie müssten ja gar nicht gerettet werden, wenn der mensch sie nicht mit umweltgiften und naturzerstörung bedrohen würde.

Bei den germanen durfte in gegenwart von bienen nicht gekämpft werden. Der germanische könig childerich wurde ein paar jahrhunderte nach unserer zeitrechnung mit 30 goldenen bienen bestattet und sein schild hatte bienenförmige beschläge. Die priesterinnen der göttin artemis hiessen melissa und die zitronenmelisse gilt als bienenkraut. Aus ausgrabungen z.b. in kreta stammen schmuckstücke, die bienen zeigen.
Vom weltenbaum der germanen und kelten yggdrasil, unter dem die drei nornen den schicksalsfaden spinnen (urd) bemessen (verdandi) und abschneiden (skuld), tropfte honig. Der griechische dichter vergil schrieb den bienen göttliche intelligenz zu und auch für die christInnen unter euch ist was dabei:
der heilige ambrosius lag als baby in seiner wiege als ein schwarm bienen kam und sich auf ihn setzte und sogar in seinen mund flog ohne ihm etwas anzutun. Der vater von ambrosius nahm das als göttliches zeichen und nannte ihn deshalb ambrosius (ambrosia - bienen nektar).
Honig war ja in alten zeiten nicht etwa die zuckerzutat aufs butterbrot, der von mit zucker gefütterten bienen stammte, sondern ein heilmittel. In malta wurde bei ausgrabungen eines tempels ein rund 4000 jahre alter terra cotta topf mit honig gefunden – der honig war geniessbar und offenbar als heilsubstanz in einem heilritual gedacht.

Korrekterweise müsste dieser volksentscheid nicht: rettet die bienen! heissen, sondern, hört auf die lebensgrundlage der bienen und somit auch der menschen zu zerstören! Bauern die hauptsächlich mais für die biogasanlage anbauen, sind meiner meinung nach hersteller eines industrieprodukts und tragen nichts zu dem bei, was ursprünglich die bäuerliche arbeit und ihr sinn war.

Nur das noch: ich schrieb vor jahren einen artikel über die agro-gifte, die es bei der baywa (bayrisches warenlagerhaus) frei zu kaufen gibt, mein fazit: wenn man das alles kaufen und ins grundwasser und trinkwasser einbringen würde, könnte man eine kleinstadt vergiften. niemand wollte diesen artikel drucken.

Eintragen können sich menschen in bayern noch bis donnerstag nächster woche.

bienengöttin mellonia hilf!

____ nach oben ____

Seite 1 von 1032
weiter

HOME | KONTAKT | MONDO CANE | TAGEBUCH | LUFRANCIA | IMPRESSUM/DATENSCHUTZ