START HAMMER HOROSKOP DAS SALZ AFRIKAS DIE ENTKERNTE FRAU YORUBA
FUSSBALL NAGO THE DAY AFTER RIAD FES HOROSKOP 2002 STARS 2002
HOROSKOP 2003 HOROSKOP 2004 HOROSKOP 2005 HOROSKOP 2006 HOROSKOP 2007 HOROSKOP 2010
HOROSKOP 2011 HOROSKOP 2012 HOROSKOP 2013 HOROSKOP 2014 HOROSKOP 2015 HOROSKOP 2016
HOROSKOP 2017

HOROSKOP 2015

was wir für sterne hielten war geschützfeuer
was wir für brot hielten war plastik
die wir für freunde hielten raubten uns aus
die wir für feinde hielten reichten uns die hand
was wir für nahrung hielten zerstörte uns
was uns kleidete würgte uns
als wir untergingen lachten die delphine
als wir wieder auftauchten lachten die krokodile
was kam konnten wir uns nicht vorstellen
und hatten es doch selbst ausgelöst
wir brauchten einander.
Zum glück.
Die netze die uns trugen fingen uns ein
wir lernten neues und merkten dass es das alte war
wir warfen das streichholz fort und es zündete eine bombe
da wachten wir auf
wachten wir auf?

Nach einigen Jahren, in denen Uranus in Widder und Pluto in Steinbock Energien und Materie auf eine Art wandeln, die wir vermutlich erst in zehn oder zwanzig Jahren verstehen werden geht es jetzt darum, Kräfte und Fähigkeiten zu bündeln und zusammenzubringen, denn was kommt kann nur gemeinschaftlich überstanden werden. Damit meine ich nicht das Wohltätigkeitsgedudel, das jetzt so modern ist. Ich meine Gemeinschaft im Sinn der „Transition“-Bewegung zum Beispiel, Gemeinschafts-Äcker, Gemeinschafts-Transport, Austausch von Fähigkeiten, Tausch-Zentralen. Denn die Menschen müssen anfangen, das Fundament, Erde, Wasser, Feuer, Luft, Nahrung, Liebe, Solidarität, Austausch mit Pflanzen und Tieren usw. unabhängig von Regierungen und Industrien zu organisieren. Dass alles bröckelt ist natürlich nicht die Schuld von Himmelslichtern und Planeten, sondern schlicht und einfach das Ergebnis menschlicher Handlungen. Ursache erzeugt Wirkung. Ich kann nicht jahrhundertelang afrikanische oder asiatische Länder ausbeuten und dann hoffen dass die Menschen, die nun keine Lebensgrundlage mehr haben, nicht kommen und fordern was ihnen zusteht. Das Ergebnis von Rohstoffausbeutung und Spekulationen ist eben, dass alle Gesellschaftsgefüge ins Schwanken kommen und einstürzen werden.

2015 wird also sicher ein Jahr der Neuorientierung für alle, die die Zeichen der Zeit zu lesen verstehen. Neue Herausforderungen erfordern neue Vernetzungen. Geld ist nicht mehr was es mal war. Es wird milliardenfach verbraten, vernichtet, verschleudert. Das könnte uns egal sein – doch sind wir diejenigen, die die riskanten und kriminellen Deals ausbaden. Kultur, Bildung, soziale Verpflichtungen werden zurückgefahren damit einstürzende Großbanken nicht noch mehr andere Firmen mitreissen und neue Desaster kommen auf uns zu. Während also die großen Strukturen brechen, werden die kleinen, organischen, lebendigen Strukturen existenziell wichtig – und tragfähig. Wir werden in den nächsten Jahrzehnten wieder lernen uns zu bescheiden, mit wenig Besitz auszukommen, der Natur näher zu rücken. Wer's nicht lernen will kann im Code-gesicherten Hochsicherheitstrakt für Superreiche veröden. An der Gesamtsituation der Erde wird das nichts ändern: was wir angerichtet haben wird uns jetzt serviert. Uns allen. Mag sein, dass sich der Virgin-Großmogul Richard Branson mit seinen Getreuen zum Mars absetzt – nur zu. Öder wird’s auf der Erde auch nicht!

Klingt das negativ? Naja, wie lange kann man alles zerstören bis es Wirkung zeigt? Planetarisch ist nun mal jetzt die Zeit der Umstrukturierung. Wie schon in den letzten Jahren beschrieben pflügt Uranus alles um, übernimmt die digitale Welt die materielle, beherrschen Algorithmen die Lebenszyklen der Menschen, frisst uns die Energieindustrie langsam die letzten Landschaften weg, hypnotisiert die digitale Industrie die Kinder, presst sie durch den Trichter der eingeschränkten Wahrnehmung in die spaziale Dimension der komplexen, unüberschaubaren und multi-medialen Wirklichkeiten, über die kein Mensch mehr Überblick oder Kontrolle haben kann.

Pluto in Steinbock fordert Verantwortung, Besonnenheit und Rückbesinnung auf lebbare Strategien, doch Plutoenergie weckt auch Machtgelüste. Es sind Menschen, die auch in den „sozialen“ Medien Macht übernehmen, Energien steuern, Befindlichkeiten und Betroffenheiten inszenieren und auslösen, andere Menschen – nur allzu gutgläubig – massenhaft manipulieren.

2015 ist das Jahr in dem alle Menschen sich die Zeit nehmen sollten, um einen Überblick über das eigene Leben, die Verflechtungen, die Verantwortungen, die Handlungen und Ausweichstrategien, über Pflichten und Freiheiten zu gewinnen. Wer bin ich? Was tue ich? Was muss ich tun? Mit wem bin ich verbunden? Von wem oder was bin ich abhängig.

Es ist mit Sicherheit keine Zeit für Spekulationen, riskante Geschäfte und die Gier nach dem großen Profit. Die Fallhöhe wird ungemütlich. Saturn bewegt sich das ganze Jahr immer wieder ins Zeichen Schütze und bleibt ab September dort – jetzt verantworten wir nicht nur was wir tun oder nicht tun, sondern auch unsere Träume und Visionen, denn sie erschaffen Wirklichkeit. Alles muss überprüft werden. Da Jupiter noch eine ganze Weile im Zeichen Löwe bleibt, werden Lebenslust, Großzügigkeit, Gemeinschaftsgefühl, Schönheit und Kunst begünstigt.

Das Thema des Jahres könnte lauten: gemeinsam Visionen spinnen, Resourcen teilen, gemeinsam feiern, träumen und neue Wirklichkeiten erschaffen. Empfindlichkeiten ablegen – die Zeit wird rauer.

Wie immer kann von den folgenden Sternzeichen das Zeichen zur Deutung herangezogen werden, in dem die Sonne steht, das in dem der Mond steht und – für die die ihn kennen – das in dem der Aszendent ist.

Wer sich mit Astrologie auskennt kann auch die Planetenpositionen der langsamen Planeten, also Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun, Pluto mit denen im Geburtshoroskop vergleichen und daraus Schlüsse ziehen.

DIE ZEICHEN

Steinbock/Steinziege

„Die Lasten fallen ab – das Glück meints gut“
Die Fähigkeit, soziale Netze zu knüpfen, über Nahrung, Tanz, Musik Menschen zusammenzubringen kann in diesem Jahr besonders wichtig werden. Pluto steht immer noch im Zeichen und bringt den Steinbock-Geborenen einerseits Verantwortung und neue Aufgaben, andererseits auch Einfluss und Anerkennung.

 

Wassermann

„Andere können brauchen was du gelernt hast“
Beweglich bleiben, Neues entdecken und Erfahrungen teilen, anderen Menschen mit den eigenen Fähigkeiten Räume öffnen und ihre Entwicklung anregen ist das Thema der Wassermann-Geborenen. Die Weite des Raums und die Entdeckung der Geschmeidigkeit wird beglückend.

 

Fische

„Aufbruch in den Ozean der Träume“
Die Kraft der Visionen und der Träume die Neptun in den Fischen mitbringt, wird durch eine kurze Begegnung mit Mars stark angeschoben. Fische-Geborene werden eine neue Entschlossenheit mit einbringen. Kraftaufwendige Situationen werden abgebaut. Jetzt wird es Zeit die Träume zu leben und ihnen materielle Wirklichkeit zu schaffen.

 

Widder

„Auf neuen Pfaden keine alten Waren feilbieten“
Die in diesem Zeichen geborenen haben die Zügel in der Hand und legen los. Uranus immer noch auf ihrer Seite, in ihrem Zeichen, finden sie neue Aufgaben, neue Interessen und neue Möglichkeiten ihr Leben zu gestalten. Ihre Energie wird immer wieder von der eigenen Lust an der Veränderung angereichert. Doch Vorsicht, was sich als neu präsentiert ist oft nur das Alte in Verkleidung.

 

Stier

„Neuland entdecken und nicht klagen, wenns nichts Besonderes ist“
Uranus schiebt sich bereits näher an die Ausläufer des Zeichens heran. Grenzen bröckeln, scheinbar eherne Gesetze und unverrückbare materielle Bedingungen verändern sich in einer Weise, die nicht vorhersehbar war. Womöglich müssen sich Stier-Geborene völlig neu orientieren und Gewohntes hinter sich lassen. Sie setzen gern auf Gewohntes, das kann 2015 schief gehen.

 

Zwillinge

„Geschmeidig Hindernissen ausweichen“

Das Jahr bringt neuen Auftrieb und anregende Ereignisse für die Zwillingsgeborenen. Sie können dies und das ausprobieren, ohne größeren Schaden zu nehmen und fühlen sich dabei gut. Ihre Fähigkeit aus vielen Quellen zu schöpfen ist auch für Gemeinschaften nützlich und angenehm.

 

Krebs

„Den Sicherheiten ist nicht immer zu trauen“
Die größte Kraft der Krebsgeborenen liegt in der Entfaltung im Familien- und Freundeskreis. Das könnte einerseits in diesem Jahr besonders wichtig werden, andererseits sollen die Fähigkeiten nicht verkümmern in der Anpassung an andere, sonst tun sich Feindseligkeiten auf die zu Kränkungen führen.

 

Löwe

„Der Tanz des Lebens ist jetzt nicht elegant aber kräftig“

Die Sonne scheint aus allen Poren. 2015 sind die Löwegeborenen wirklich gut bestrahlt. Jupiter bleibt noch bis Mitte August zu Besuch und regt Kreativität,Heilkraft, Erfolg, neue Wege, ungewöhnliche Gedanken an. Das teilen die Löwen gern mit anderen. Denen geht’s manchmal auf die Nerven.

 

Jungfrau

„Das Nötige bewahren, das Überflüssige loslassen“
Auch Jungfraugeborene werden verwöhnt. Venus meints gut und ab Mitte August kommt Jupiter und erleuchtet das Leben auf vielfältige Weise. Da muss dann überprüft werden, was zu idealistisch entworfen und zu klein verwirklicht wurde. Genauigkeit im Umgang mit Versprechungen und Vertröstungen kann auch nicht schaden.

 

Waage

„Jetzt ist der Mittelweg bestärkend und gut“
Aufregende Begegnungen und Ereignisse tun sich auf und bringen das Leben der Waagegeborenen womöglich ziemlich durcheinander. Aber wenn Abenteuer locken und interessante Menschen attraktive Vorschläge einbringen,können sie ruhig etwas riskieren.Allerdings muss alles gut überprüft werden, denn die Uranusaktivität, die seit Jahren alles aus den Fugen hebt, kann auch hier scheinbar Sinnvolles wieder im Chaos auflösen.

 

Skorpion

„Befreit neue Räume entdecken und beleben“
Im September verabschiedet sich Saturn und die Zeit der Prüfungen, der Zweifel, des Ordnens und Verwerfens ist vorbei. Saturn bringt diese durchaus wichtige Energie, alles genauer anzuschauen und sich nicht auf Zweifelhaftes einzulassen, doch nimmt dieser Planet auch die Spontaneität ein bisschen aus dem Leben. Die kommt im Herbst zurück und bringt neue Anregungen.

 

Schütze

„Alles überprüfen, Kräfte sammeln“
Die Zeit der fantasievollen und handwerklich gut begleiteten kreativen Arbeit wird durch gelegentliche Besuche von Saturn und im Herbst durch das Einwanderns dieses Planeten ins Zeichen um neue Fähigkeiten und große Genauigkeit bereichert. Die beflügelte Fantasie, Ideen, Projekte müssen zwar immer durch den Prüfungsfilter von Saturn, doch werden dadurch nur Unternehmungen verwirklicht, die dieser Prüfung standhalten.

 


 

Für alle denen ihre spirituellen Verbindungen wichtig sind, ist die Zeit Mitte Januar bis etwa Mitte Februar (Merkur ist rückläufig) besonders gut, um den Kontakt zu Helferwesen, Helfertieren, Göttinnen, Geistern und anderen Verbündeten zu erneuern oder zu finden
(über Tiere als magische Verbündete habe ich ein Buch geschrieben, das im Februar herauskommt: „Tiere als magische Helferwesen“) Wer mit mir in einem Workshop in die Astrologie eintauchen möchte kann mir eine mail schicken luisa@salamandra.de

HOME | KONTAKT | MONDO CANE | TAGEBUCH | LUFRANCIA | IMPRESSUM