START HAMMER HOROSKOP DAS SALZ AFRIKAS DIE ENTKERNTE FRAU YORUBA
FUSSBALL NAGO THE DAY AFTER RIAD FES HOROSKOP 2002 STARS 2002
HOROSKOP 2003 HOROSKOP 2004 HOROSKOP 2005 HOROSKOP 2006 HOROSKOP 2007 HOROSKOP 2010
HOROSKOP 2011 HOROSKOP 2012 HOROSKOP 2013 HOROSKOP 2014 HOROSKOP 2015 HOROSKOP 2016
HOROSKOP 2017

HOROSKOP 2012

Das Thema des Jahres ist: HEFTIGE TURBULENZEN ÜBERALL

Uranus ist nun schon längere Zeit im Widder und löst Energien auf, setzt sie frei, spielt mit ihnen und spielt natürlich auch mit der Dummheit der Menschen.Kernspaltung - irreversibel, selbst wenn alle Kernkraftwerke sofort stillgelegt werden bleibt auf ewig und einen Tag das Problem der "sicheren" Endlagerung des Atommülls. Umweltzerstörung - die Gifte, die in den B-Waffen-Labors erfunden, in Plastik, in Nahrung, im Wasser, in Kleidung seit vielen Jahren freigesetzt wurden, die Viren und Bakterien, die gezüchtet wurden, um "Feinde" zu bekämpfen - sie sind in der Welt. Irreversibel. Nanotechnologie - die mikroskopisch winzigen Teilchen, die tatsächlich wie etwa Hefe oder Viren Materie wandeln können, regulieren schon jetzt Bereiche des Lebens - unsichtbar, unfühlbar. Nicht wahrnehmbar. Eine andere große Veränderung kommt mit dem Internet, mit Computerspielen und virtueller Realität - die kühlen Impulse, die frei von emotionaler Einbindung in die Hirne schwingen und dort die virtuellen Heldenfantasien einpflanzen, den Impuls, alles zu verändern, alles zu zerstören - irreversibel. Die Klimaveränderung - irreversibel. Es muss eine nicht Hellseherin sein um zu sehen, wohin die ungerechte Verteilung von Resourcen und Wohlstand, die Ausbeutung und Vergiftung der Natur, immer mehr Technologie, die immer weniger beherrscht wird, immer mehr Wirkstoffe und Gifte in Wasser, Luft, Nahrung deren Wechselwirkung kein Mensch kennt, wohin dieses wilde Wuchern, die Kriege, die Zerstörung führen wird. Wir werden es auch 2012 schmerzhaft zu spüren bekommen. Börsenhöhenflüge und Abstürze werden mittlerweile nicht mehr von den grauen Herren mit Schlips produziert sondern von Algorithmenprogrammen und anderen mathematischen Rechenprogrammen, auf die kein Mensch mehr Einfluss hat.

Uranus im Widder schiebt diese Grenzerfahrungen noch weiter an. Doch hat diese Konstellation auch eine andere Seite - und da liegt die Chance. So wie sich virtuelle Welten langsam in die Menschenwelten fressen und sie übernehmen, so können auch Visionen die Materie wandeln, Imaginationen Wirklichkeit werden. Es braucht einen großen Kraftaufwand, um die Kühle der Impulse wieder mit Gefühlen anzuwärmen, um die virtuelle Realität wieder in die Fühlbarkeit der Körper zurückzuholen. Es braucht einen noch größeren Kraftaufwand, um Visionen zu wagen, die die Erde heilen und die Menschen trösten werden. Und der größte Kraftaufwand ist wohl nötig um den Mut und das Vertrauen aufzubringen, die Magie der Verhinderung und Zerstörung in die Magie der Heilung und der Kreativität zu wandeln.
Der Erfolg der Piratenpartei bei der Wahl 2011 in Berlin zeigt auch erheiternde Momente dieser Macht des Virtuellen, die die physische Welt einnimmt.
Womöglich ist durch die Uranus-in-Widder-Konstellation auch eine Verschärfung der religiösen/politischen Dogmen zu erwarten. Aus der Religion erwächst ja kein wirklicher Vorteil für Menschen, doch besetzt der ideologische Überbau die Hirne und zwingt sie in Unterwerfung oder Widerstand. Glücklich jene, die religiöse oder politische Wahnvorstellungen einfach ignorieren können.

Wir leben zwar im Zeitalter der Impulswelten, der digitalen und virtuellen Wirklichkeit aber wir haben immer noch die Glaubenssätze aus dem 19. Jahrhundert im Kopf. Deshalb wird es wichtiger denn je, diese Glaubensvorstellungen aufzubrechen, die Wirklichkeitsdefinition aufzulösen und neu zu gestalten. Wirklichkeit ist nicht endgültig definierbar, ist nicht nur das Greifbare, Sichtbare. War es natürlich noch nie, doch nie zuvor wurden wir von der nicht greifbaren, nicht sichtbaren Wirklichkeit so in die Zerstörung und Auflösung getrieben. Wo Zerstörung möglich ist, ist auch Heilung möglich.
Auch das Speichern und Löschen, das Erinnern und Vergessen ist ein großes Thema bei Uranus im Zeichen Widder. Von Hexen heisst es ja immer sie sind nicht nur verantwortlich für alles was sie tun und nicht tun sondern auch für das, was sie träumen. Das gilt jetzt für alle - Verantwortung übernehmen, auch für Wünsche und Träume, für das Gesagte und das nicht Gesagte. Ein falsches Wort bei facebook - ein Kind bringt sich um. Die richtigen Worte zur richtigen Zeit - Wohlbehagen kommt auf. Die Macht der Sprache, insbesondere der täglichen Mantren wird spürbar. Was du rufst kommt. Deshalb ist es wichtiger denn je, das zu rufen, zu formulieren was wirklich erwünscht ist.

Zum Glück gehören auch Wunder in die Abteilung Uranus in Widder. Wie wir von Kindern lernen können geschehen die nur, wenn wir sie ganz fest wünschen. Anstatt also die ganze schöne Energie für das Herbeten von Grauen zu verwenden, können wir jetzt anfangen, mit Macht zu verändern was veränderbar ist und zu akzeptieren, was wir nicht verändern können. Angst ist ansteckend, Mut ist es auch. Im Ritual erschaffen wir die Welt neu, sagt ein afrikanisches Sprichwort, also: Rituale erfinden, die eine Welt erschaffen, wie wir sie lebenswert finden.

Mit Pluto in Steinbock steigt die Gefahr der mächtigen Erdbewegungen in Form von Muren, Erdbeben, Kontinentalplattenverschiebungen. Die Erde gibt ihr Bestes um uns loszuwerden. Ein gutes Jahr für Steine, für Erde, für Wasser, für Feuer und Sturm - ein schweres Jahr für Menschen. Staunend werden die Kämpfer wahrnehmen, dass ihnen nicht nur von ihren Feinden, sondern von ganz anderer Seite Gefahr droht. So wird es auch ein Jahr der Überraschungen, der angenehmen und der verhängnisvollen. Es ist das Ende der Helden. Die tollen Kerle, die Machos, die Superbosse haben sich als jämmerliche Deppen entlarvt, die nicht mal rechnen können. Doch was sie angerichtet haben und immer noch anrichten, lässt sich nicht ungeschehen machen. Uranus bleibt lang genug im Widder (nämlich bis März 2019), um das ganz klarzumachen.

Saturn bleibt noch bis Anfang Oktober 2012 in Waage und stellt immer wieder ein Gleichgewicht her, doch am Ende der ersten Oktoberwoche - wenn Saturn in Skorpion wandert - gibts nichts mehr zu vertuschen, zu verharmlosen. Jetzt wird Bilanz gezogen. Die unerbittliche Wahrhaftigkeit die Skorpion mitbringt könnte wie ein reinigendes Gewitter über uns hereinbrechen.
Was ist von Jupiter zu erwarten? Bis Mitte Juni bleibt er noch im Zeichen Stier und fördert Schönheit, Genuss, Freude, ermahnt uns auch, die Geschenke der Erde zu würdigen. Wenn Jupiter in die Zwillinge wandert, wird die Energie etwas unberechenbarer und auch beweglicher. Das heisst ganz konkret: wir müssen sowohl mit unseren Gedanken, unserer Lebensplanung wie auch körperlich geschmeidiger werden.

Ein ständig wachsendes Problem ist das Wasser. Astrologisch könnte man diesen Überschwang des Wassers mit Neptun in den Fischen beschreiben. Hier spült das Wasser alles weg, dort trocknet die Erde aus und die Menschen haben kein Trinkwasser. Ab Anfang Februar taucht Neptun in das Zeichen Fische ein, dem er sich schon eine ganze Weile annähert. Alles fließt. Die Pole schmelzen und das heisst ja nicht nur, dass die Meere mehr Wasser an die Küsten spülen, sondern auch Erhöhung der Grundwasserspiegel, Stürme, Fluten. Der Golfstrom wird durch das Schmelzwasser im wahrsten Sinn des Wortes verwässert, bringt nicht mehr so viel Wärme in unsere Breiten. Eine Weltbevölkerung von 7 Milliarden hilft nicht gerade, das Problem zu lösen. Träume, Visionen, Erinnerungen steigen mit Neptun in den Fischen auf. Die könnten sich allerdings mit Ängsten oder gar Panik mischen. Das Phänomen der Un-Bewusstheit spielt eine große Rolle: alles ist abdämpft, sediert, mit Alk, Drogen und Medikamenten wird die Wirklichkeit ausgeblendet. Wir wollen nicht wirklich wissen, was auf der Erde los ist. Es gibt ja immer noch die Möglichkeit der Verdrängung und heile-Welt-Inseln. Die Suchtindustrien haben uns fest im Griff. Alkoholexzesse der Jugendlichen, Verdrängung, Aufputsch/Beruhigungs/Schlafmittel-Sucht bei Erwachsenen. Nach einem Leben in ideologischer Gefangenschaft schließt die ultimative Sedierung im Altersheim das fremdbestimmte, nicht mehr wirklich gefühlte Leben ab. Unabhängig davon, in welchem Zeichen jemand geboren ist wird es lebenswichtig, sich nicht aus der Realität wegzuknallen, sondern ihr besonnen und hellwach zu begegnen. Es geht absolut nicht darum, für die eigenen Ziele zu sterben. Es geht darum, endlich für die eigenen Visionen und Überzeugungen zu leben.

2012 soll nach dem Maya-Kalender die Welt untergehen. Alle, die auf diesen Hype einsteigen, sind im Grunde nur zu faul Verantwortung für die Heilung der Erde, für das sinnvolle Miteinander der Menschen zu übernehmen. Jahrelang wird die Erde zugemüllt, das beunruhigt nicht wirklich. Aber dann kommt ein alter Kalender daher und schon bebt die Esoszene. Doch da ja kein Mensch weiss, wie lange sie/er leben wird, ist es ohnehin sinnvoll, jeden Tag so bewußt zu leben, als wäre es der letzte, die Schönheit zu preisen, das Leid zu lindern usw.

Wie wird das Horoskop gelesen?

Wie immer gelten Sonnenzeichen, das Zeichen in dem der Mond steht und der Aszendent als richtungsweisend und so werden die Deutungen für alle drei wichtig.



Steinbock/Steinziege

holt die Menschen zurück auf die Erde, nährt sie, sorgt für Geselligkeit und wird nicht müde Menschen ihrer Umgebung zusammenzubringen, gemeinschaftliche Unternehmungen anzuzetteln und wieder Boden unter die Füsse zu bekommen. Zu beachten: es reicht nicht, die Bedürfnisse des Körpers wahrzunehmen. Das Spirituelle, die Wahrnehmung der feinen Kräfte, die Verbindung zur Erde, zu Pflanzen und Tieren sollte bei der Organisation des Lebens nicht zu kurz kommen. Dafür könnte Pluto in Steinbock zuständig sein.



Wassermann/Aquarius

Informiert und lehrt die Menschen. Sorgt für Information, für Erhellung, Bewusstheit und Stille. Bringt frischen Wind in müde Hirne und provoziert oft - auch ungewollt. Zu beachten: Konfrontation bringt nicht unbedingt Ergebnisse. Manchmal würde es reichen, genau hinzuschauen und in der Beurteilung etwas großzügiger zu sein.



Fische

die Lebensziele, die Motivation, die Begeisterung drohen zu verschwimmen, um nicht zu sagen: abzusaufen. Die Träume sind immer noch ungebrochen, doch um sie umzusetzen braucht es - auch - Disziplin. Zu beachten: nicht im Selbstmitleid stecken bleiben und auch nicht ständig die Unlustgefühle betäuben. Mit Neptun in den Fischen wird die Bodenhaftung nicht leichter. Vielleicht wäre angesichts der etwas chaotischen und unübersichtlichen Situation ein Realitäts Check angebracht.



Widder

hat am meisten von der Uranus in Widder Konstellation, da kommt Begeisterung und Kreativität auf, große Veränderungen werden gewagt und meist auch gewonnen. Gewalt wandelt sich in kreative Energie. Zu beachten: unbedingt der Aggression und dem Ehrgeiz widerstehen, sonst geht die anregende Macht des uranischen Besuchs flöten. Denn eine der unangenehmen Uranuswirkungen könnte durchaus Ungeduld, Aggression, Impulsivität und daraus resultierendes Chaos sein.



Stier

steht immer noch für Sinnenfreuden und Bodenhaftung. Jupiter schenkt Erfolgsmomente. Das persönliche Glück und die Festigung von eigenem Besitz und eigenen Werten stehen noch im VordergrundJupiter hilft dabei. Mag es in der Welt auch verrückt zugehen: in der Welt der Stiergeborenen gilt ihr Gesetz, gelten ihre Grenzen. Zu beachten: Manchmal ist es notwendig über den Tellerrand zu schauen und Gefahren womöglich rechtzeitig zu erkennen. Übergriffe sind keine Lösung.



Zwilling

verströmt Schönheit und Freude, übersetzt die Schwingungen in greifbare Bilder, in Materie. Zwillingsgeborene sind sowieso nicht die Mahner in der Wüste. Sie verstehen es auch jetzt, sich überall noch Anregung und Nahrung zu holen. Zu beachten: Die Gefahren, die verdrängt oder nicht gesehen werden, können dennoch das eigene Leben beeinflussen. Deshalb lohnt es sich, manchmal genauer hinzusehen, wenn eine Irritation auftaucht. Jupiters Besuch Mitte des Jahres ist sehr willkommen und bringt ungeahnte Freuden.



Krebs

beschützt und bewahrt das Schöne um sich herum, hütet die Feinheit der Gefühle, sucht das eigene Wohl im eigenen Raum. Das Problem, das entsteht, wenn man nur den eigenen Raum wahrnehmen will, liegt auf der Hand. Der Aussenraum macht an der Haustür nicht Halt. Deshalb ist Wachsamkeit angebracht.



Löwe

wärmt die Herzen der Menschen mit Heiterkeit und Optimismus. In den eigenen Erkenntnissen schwelgen und die eigenen Wahrheiten unter die Leute bringen ist ja die Spezialität der Löwegeborenen. Zu beachten: Nicht immer deckt sich die eigene Wahrnehmung mit allen Strömungen der Realität. Und auch das persönliche Erfolgsstreben wird nicht immer wohlwollend von anderen wahrgenommen. Humor und Gutwilligkeit gleicht die manchmal unangenehmen Folgen aus.



Jungfrau

bewahrt das Gedächtnis der Menschheit, Legt Archive der Schönheit an, damit sie nicht verlorengeht. Ordnung ist das halbe Leben. Was ist mit der anderen Hälfte? Her damit. Zu beachten: in den eigenen Magazinen verstauben die Erkenntnise der Zeit. Ist es nicht auch einmal wichtig, auf Struktur zu verzichten und hemmungslos irrational zu sein?



Waage

sorgt für Harmonie und Heilung in der Welt, besänftigt die aufgewühlten Herzen mit Freundlichkeit. Und weicht meist erfolgreich Konflikten aus. Doch gibt es Konflikte, die sich nicht schönreden oder verdrängen lassen, ganz besonders unter dem Einfluss von Saturn. Zu beachten: Selbstmitleid und Wehklagen bringt ja leider gar nichts, wenn unbequeme Ereignisse oder Wahrheiten hereinbrechen. Wie wäre es zur Abwechslung mit beherzter Konfrontation?



Skorpion

legt die Ursachen der Gewalt behutsam frei. Bringt Wahrhaftigkeit in die Welt. Wenn Saturn Anfang Oktober ins Zeichen wandert, erfüllt sich der Gerechtigkeitssinn der Skorpiongeborenen besonders gut. Die strengen Maßstäbe, die Skorpione anlegen und die tiefen Einblicke, die sie fast ungewollt immer wieder gewinnen machen das Leben nicht gerade bequem. Deshalb ist für Skorpione auch in krassesten Turbulenzen dieser Welt Entspannung nötig, da sie ja kaum Gefahr laufen, oberflächlich zu werden. Zu beachten: wer sich nicht selbst pflegt und aufbaut, könnte schon mal in den tiefen sumpfigen Gründen menschlichen/irdischen Elends versacken.



Schütze

wandelt das Feuer des Zorns in Erkenntnis. Lasst die schöpferische Energie neue Ebenen der Weisheit bilden - so ist jedenfalls die astrologische Vorgabe. Manchmal fällt die Energie etwas bescheidener aus und landet irgendwo zwischen Selbstüberschätzung und Mutlosigkeit. Oft steht nämlich den Ebenen der Weisheit die persönliche Empfindlichkeit im Weg. Zu beachten: etwas mehr Nachsichtigkeit, Großzügigkeit und Mitgefühl könnte nicht schaden, um die hohen Energien, die das Zeichen mit sich bringt, sinnvoll leben zu können.



HOME | KONTAKT | MONDO CANE | TAGEBUCH | LUFRANCIA | IMPRESSUM