tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.

my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.

fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!

c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!

Seite 3 von 1171

luisa in one world - 09.06.2021 um 06:54 Uhr

IMG 3898

hundstage krokodilstränen

 

da öffnet sich ein träges auge

schaut in den abgrund

ist das nicht schon ein schwarzes loch?

all die qualen das geld die ungerechtigkeiten

spaghettifiziert!

leid als deko an den wänden der macht

schillernd lamettafiziert

sinn zu unsinn

konfettifiziert

das geplapper - der soundtrack der zerstörung

die klimaanlagen der brutalisierung der infantilisierung

laufen auf hochtouren

vergiss die rosarote brille

versuchs mal mit der augenbinde der justizia

aah - schon viel besser

 

 

 

 


luisa in one world - 08.06.2021 um 09:58 Uhr

IMG 4306



IMG 4285 v2

ach ja, das klima retten. zum beispiel mit water world forum for life?  die sind jetzt wieder weg, der alqueva see ist da wo die veranstaltung stattfand eine drecklackn und was das alles mit klima retten, wasser retten zu tun haben soll bleibt ein rätsel. fest steht: überall liegen plastikbecher und chipstüten rum, was nur beweist: die leute wollen nicht schönheit und natur, die wollen fun fun fun.  und dann hab ich auch noch was zu meckern was das geld angeht: alle wollen virtuelle währung, bargeld abschaffen. wisst ihr eigentlich wieviel strom und kapazitäten eine einzige überweisung braucht? da stimmt doch wieder der alte spruch: nur bares ist wahres, denn im gegensatz zu virtueller währung existiert es wenigstens. wie robert schon sagte: wenn alle ihr geld gleichzeitig abheben wollten, würde das welt-währungssystem zusammenbrechen. denn all die fantasillionen gibts gar nicht....jetzt rede halt die bemühungen der klimaretterInnen nicht schlecht - doch, tu ich. das problem verlagern heisst eben nicht es lösen.

 

save the climate - for example with water world forum for life? they have left the alqueva what remained is the dirt and junk. the water is a foamy broth and what all this has to do with climate or water saving is a mystery. everywhere on the ground there are plastic cups and crisp packages. just shows what people really want. f..ck the climate we want fun fun fun. and while i'm at it: everyone now wants virtual money, cash is to be abolished.  do you know how much electricity and bit/byte capacity just one online moneytransfer takes? in contrast to virtual currency cash actually exists. as robert said: if everyone took out their money from the banks at the same time the world currency system would crash. all those fantasillions don't really exist.  and  electricity doesn't seem to be an issue for climate savers. ah we use the sun, the wind - and don't you spoil the good cause! but i do! to relocate the problem doesn't mean solving it.


luisa in einer wunderbaren welt - 07.06.2021 um 06:38 Uhr

IMG 4274



IMG 4206



IMG 4218



IMG 4253



IMG 4239

nachts der gesang der nachtigallen. morgens tee, dann  hinaus, auf die yoga matte, atmen bis die lunge jubelt  und zu den steinen. singen, rasseln, freuen. das ist der luxus den ich brauche und den ich hier habe.

 

at night the songs of the nightingales. tea in the morning. then out and on the yoga mat, deep breathing until the lungs rejoice and into the wild, to the old rocks. singing, shaking the rattle, smile. thats the luxury i need and i have here.

 

 

 


luisa in one fascinating world - 06.06.2021 um 13:00 Uhr

IMG 4261 v2



IMG 4231



IMG 4254



IMG 4235



IMG 4216

wenn ich vor sonnenaufgang bei den steinen bin, habe ich das gefühl dass ich sehe, was vor urzeiten menschen gesehen haben. es wird heller und das licht spielt mit den formen und farben, hier wird ein tier sichtbar, dort strömt plötzlich licht zwischen steinen vor. es ist eine unbeschreibliche magische welt, die hier fast niemand sieht weil fast niemand so früh aufsteht. wenn ich früh unterwegs bin, egal ob hier oder anderswo, begegne ich sehr selten menschen.

 

when i'm in the rock places i feel i can see and perceive what humans ages ago saw and perceived. it's getting lighter and while the light grows it creates shapes and fantastic images, streaming through gaps and shaping strange beings. its an indiscribable magical world hardly anyone here sees, because hardly anyone here gets up at five. when i'm up and about in the country  i very rarely meet anyone wherever.


luisa in one beautiful world - 05.06.2021 um 07:10 Uhr

IMG 4018



IMG 3862



IMG 4165

als 1960 die olympischen spiele in rom waren, floh unsere tante lotte benedetti aus  rom, wo sie lebte. wir kinder konnten das gar nicht verstehen, ist doch toll, olympische spiele, menschen aus aller welt!! mittlerweile versteh ich das sehr gut und fliehe jetzt am wochenende auch aus dem zentrum der aktivitäten. das verrückte ist ja, dass die vielen menschen hier gar nicht unbedingt zu dem wasser event kommen, sondern einfach nur das lange wochenende - donnerstag feiertag - ausnutzen.  der fussballplatz und der parkplatz vom observatorium, die als ausweichparkplätze für die veranstaltung gedacht waren, sind leer, aber die dörfer und die parkplätze um monsaraz sind voll, vor allem mit wohnmobilen. ausserhalb vom dorf wird jetzt ein grosser campingplatz gebaut, vor allem für wohnmobile, weil "wild" campen mittlerweile recht streng bestraft wird, aber kein mensch weiss wann der mal fertig ist...

 

when 1960 the olympic games took place in rome our aunt lotte benedetti fled - horrified - from the city of rome, where she lived. we children couldn't understand that. cool, olympic games, people from all over the world! today i understand her better and take off to the wild again, while there are hundreds of cars and campervans cruising the region. funnily enough all these people - hotels and pensions/air b&bs are full - don't go down to the lake to attend the water event. they just use the long weekend /thursday being a bank holiday/ to relax in the  pittoresque countryside. the footballfield and the parking lot of the observatory, originally meant for all the expected cars for the event, are empty, but the villages are crowded and there are lots and lots of campervans again. authorities have started to build a camping space outside the village especially for campervans because "wild" camping is prohibited now and fines are high. but no one knows when it'll be finished to be used

Seite 3 von 1171