tagebuch / diary

in meinem tagebuch schreibe ich in unregelmässigen abständen über ereignisse, gedanken, träume in meinem leben.

my diary reflects my thoughts, dreams and the events of my life.

fin'ora non riesco ancora di scrivere il diario internet in italiano, ma farò uno sforzo qualche volta!

c'est difficile pour moi ecrire mon journal internet en francais mais je veux essayer quelche fois!

zurück Seite 1 von 1171

luisa in motion - 21.06.2021 um 15:34 Uhr

IMG 4624



IMG 4585



IMG 4579

bye bye alentejo


luisa in one beautiful world - 21.06.2021 um 08:28 Uhr

IMG 4598



IMG 4591



IMG 4604

ich wünsche euch allen einen zauberhaften sommeranfang und lege mal wieder eine pause ein, in der ich auch über hoffnung und optimismus meditiere, das sind nämlich zwei begriffe die ich nicht mag. sie sind wie offene wunden im geist, da ist keine lebendige energie, nur schmachtende sülze finde ich. ist vielleicht zu krass gesagt, aber ich finde entschiedenheit und zuversicht wesentlich kraftvoller.

 

i  wish you all a very happy summer solstice and take a break again, during which i will meditate also on the idea of hope and optimism, two concepts i don't like much. they feel like open wounds in the mind, there is no vital energy in them, only an undefined yearning. i like determination and confidence much better.

 

 


luisa in one mysterious world - 20.06.2021 um 09:43 Uhr

IMG 4554



IMG 4556



IMG 4562



IMG 4559



IMG 4564

gestern machte ich mich mal wieder auf, den kristallberg zu finden. ich hab ja schon einige male hier darüber berichtet. vor etwa neun oder zehn jahren fand ich diesen hügel ohne probleme. ein kleiner fluss, daneben ein weg und links einen hügel hoch und da oben dann dieser felsüberhang und überall kristalle und fossilierte pflanzen und kleintiere. ich nahm nur das "fischfilet" mit, das ich vor kurzem mal hier präsentierte. es war wie im märchen, kaum war ich wieder zuhause wusste ich nicht mehr genau wo dieser hügel eigentlich war. um es vorwegzunehmen: ich habe ihn auch nicht mehr gefunden. es war halt der richtige zeitpunkt zu dem sich diese wunderwelt öffnete, die jetzt scheinbar verschlossen bleibt. doch natürlich gebe ich nicht auf. immer wieder fahre ich nach spanien, in die extremadura, in richtung cheles und scanne die landschaft. hier irgendwo muss es doch sein?! da ist ein fluss, aber kein weg, kein hügel, nirgendwo kann ich das auto parken, rechts und links der strasse sind gräben. und alle felder und wiesen umzäunt. so kam ich nach cheles. und wieder wie im märchen verirrte ich mich in dieser kleinen stadt derart gründlich, dass ich fast eine stunde brauchte um wieder rauszufinden. entweder war da wo ich fahren wollte ein markt, oder eine einbahnstrasse oder eine baustelle oder eine barrikade. ein mann schickte mich den hügel runter wo ich vor einem erdhaufen wenden musste. eine frau schickte mich nach links, ein alter bauer schickte mich nach rechts.  zum glück fand ich die tankstelle, wo ich eine art wildwest-szene vorfand, männer die an mauern lehnten und bier tranken, im hintergrund ein pferd. das benzin war unvorstellbar billig. dann traf ich doch tatsächlich den mann wieder, der mich den hügel hinuntergeschickt hatte. jetzt schickte er mich hinauf und nach rechts und ja - cheles gab mich frei. ich lachte den ganzen heimweg.

yesterday i decided i might try to find the hill with the crystals again. i made a few attempts in the past and told you about it here. nine or ten years ago i went to spain and quite by chance, without looking for anything, i found this place, a river, a countrylane along it and a hill. i climbed this hill and found to my amazement this cave and quantities of fossilized and crystallized plants and small animalparts. i was overwhelmed but took only a piece of crystal resembling a fish filet. it was like in a fairytale: the moment i was back home i didn't know where i had been exactly. i'm not giving up. every now and then i drive to spain, to the extremadura and i did so yesterday. of course without any luck. all the fields fenced, no possibility to leave the car anywhere, i scanned the landscape but this magical place wouldn't show up. so i arrived at cheles and got lost there, again like in a fairy tale: wherever i went there was either a market or a one way road or a road block or a construction site. a man sent me down the hill where i had to turn round in front of a heap of rubble and earth.  a woman sent me to the left, an old farmer indicated to the right. fortunately i found the filling station, a kind of wild west scene, men leaning against a wall, a horse in the back. the petrol was incredibly cheap. then i met the man again who had sent me downhill, he now assured me uphill was the right way. and it was. i laughed all the way back home.


luisa in einer angenehmen welt - 19.06.2021 um 09:27 Uhr

IMG 4535

die olive ist mehr als tausend jahre alt

IMG 4526

die ameisen sind jetzt meine vorkosterInnen: wenn ich pfirsiche oder pflaumen hinlege, gehen sie nicht dran, egal wie saftig die sind. erdbeeren auch nicht - und all diese seltsamen obstsorten schmecken nach überhaupt gar nix. irgendwo gezüchtet, kohlehydrate und wasser mit etwas geschmacksstoff. wie waren hier vor ein paar jahren die pfirsiche köstlich! vorbei. aber wenn ich zum beispiel bananen aus madeira hinlege werden die fast von ameisen weggetragen, hunderte. an das fabrikbrot gehen sie auch nicht, aber an das brot vom hiesigen bäcker. ich richte mich jetzt nach den ameisen und bedanke mich bei ihnen indem ich ihnen transportable brösel spendiere.

 

ants are my bodyguard tasters now. if i put peaches or plums out on the table they won't touch them, same with strawberries. all those fruits taste of nothing but carbon hydrates, water and artificial flavouring substances. the peaches used to be so delicious a few years ago! a far cry! but if i put out bananas from madeira they are soon covered in hundreds of ants, almost carried away by them. the ants don't like the bread from the supermarket either, but they adore the local baker's bread. i follow the advice of ants now and thank and reward them with small transportable crumbs from the "real" baker's bread.


luisa in einer schönen welt - 18.06.2021 um 10:55 Uhr

IMG 4512



IMG 4508

in mitteleuropa wirds jetzt heiss - bei uns kühl und regnerisch. tut gut. gestern war ich mal wieder beim feenkreis, hätte ihn fast nicht gefunden, weil sich die landschaft durch die landwirtschaftlichen aktivitäten ja immer verändert. es war bezaubernd.

 

while the middle of europe gets hot we have rain and cooler temperatures now. that's good. went to the fairy stone circle yesterday and almost couldn't find it because the landscape changes with the activities of the farmers. it was enchanting

zurück Seite 1 von 1171